11. Dezember 2017

Geschenkschachtel Weihnachtsmann: Die Gewinner

Einen wunderschönen Montag Mittag wünsche ich euch. Nur noch knapp zwei Wochen, dann ist schon Weihnachten. Habt ihr schon alle Geschenke zusammen? Steht die Essensplanung schon für Weihnachten? Ist von den Plätzchen noch was übrig?

Apropos Geschenke: Heute dürfen sich schonmal zwei Leserinnen über ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk freuen. Nämlich die beiden, die bei der Verlosung der Plotterdatei einen der beiden Preise gewonnen haben: Die Datei für die Weihnachtsmann-Geschenkschachtel inkl. ausführlicher Anleitung.


Renate hat eben schon eine Mail von mir erhalten, da stand die Mailadresse ja gleich im Kommentar. Renate, sitzt du schon am Plotter?!? Wenn ja, dann wünsche ich dir viel Spaß mit deinem Gewinn. 

Dörte, könntest du dich einfach mal bei mir melden (z.B. via Kontaktformular)? Auf deinem Blog habe ich die Mailadresse nicht gefunden. 

An alle, die nicht gewonnen haben: Es wird wieder Gewinnspiele hier auf dem Blog geben. Ich habe hier noch etwas liegen, dass ich gerne verlosen möchte. Also: Stay tuned!

Wer die kleine Geschenkschachtel noch für Weihnachten basteln möchte, findet die Datei in meinem Shop bei Makerist. 

https://www.makerist.de/patterns/weihnachtliche-geschenkschachtel-zum-plotten

Kreative Grüße,


7. Dezember 2017

Geschenkschachtel Weihnachtsmann | Santa Giftbox

Könnt ihr euch noch an die kleine Santa Geschenkschachtel erinnern? Ich hatte sie Weihnachten vor drei Jahren im Blog vorgestellt. Ich freue mich nun, dass der Weihnachtsmann in meinen eigenen Shop bei Makerist umgezogen ist. Dort könnt ihr ihn ab sofort erwerben.



Und das ist im Kaufpreis enthalten:
  • Schneiddatei in den Formaten SVG, DXF und PDF, die Formate, die ihr für die Silhouette Cameo, Silhouette Portrait oder den Brother ScanNCut benötigt.
  • Eine ausführliche - 5-seitige (!) - Anleitung zum Plotten und Zusammensetzen der Geschenkschachtel
  • Schachtelgröße gemäß Vorlage: 10cm x 12cm x 4cm 
Und jetzt zu meinem Weihnachts-Goodie:
  • Im Preis ist die kommerzielle Lizenz gleich enthalten! Das heißt, ihr könnt selbst gebastelte Einzelstücke (mit kleinem Hinweis Idee: www.mirid.de) auf Märkten oder in euren Läden verkaufen. Nicht erlaubt ist natürlich die Massenproduktion oder der Weiterverkauf der Dateien und Anleitung an Händler. Eh klar, oder?
Die Datei ist - durch die ausführliche Anleitung - auch für Anfänger oder Nicht-Papierbastler prima geeignet. Nach der Zahlung steht die Datei sofort zum Download bereit und ihr könnt losplotten.

Schaut mal, ich habe die Schachtel auf 60% der Originalgröße geschrumpft. Ist der kleine Kerl nicht einfach nur niedlich?!?


In die Mini-Version passen prima zwei Ferrero-Küsschen oder eine andere kleine Süßigkeit. Die Schachtel ist damit die perfekte Dekoration für euer Familiendinner an Weihnachten.


Die Anleitung ist wirklich ausführlich geworden. Sie enthält eine genaue Erklärung für Silhouette Studio und ScanNCut Canvas. 


Für alle, die keinen Plotter im Haus haben, den kleinen Santa aber trotzdem gerne basteln wollen: In der Datei ist ein PDF (in A4) enthalten. Das könnt ihr ausdrucken und die Schachtel von Hand ausschneiden. Bei der Anleitung überspringt ihr die Punkte für die Silhouette Studio und ScanNCut Canvas und geht gleicht zur Anleitung fürs Zusammenkleben über. 

Jetzt habe ich gleich noch ein Goodie für euch: Ich verlose zwei der Anleitungen hier im Blog. Hinterlasst bis zum 10.12.2017, 24.00 Uhr einfach einen Kommentar und ihr landet im Lostopf. Und wenn ihr eure Gewinnchance noch verdoppeln wollt, kommentiert ihr gleich nochmal bei Kugelig. Dort wird die Datei nämlich heute in Melanies Adventskalender vorgestellt und ebenfalls zweimal verlost.



Kreative Grüße,


Teilnahmebedingungen (Wichtig, bitte genau lesen!)
Jeder darf mit einem Kommentar an der Verlosung teilnehmen, doppelte Kommentare werden gelöscht. Teilnehmen können natürliche Personen ab 18 Jahren. Losfee spielt Random.org für mich. Anonyme Kommentare bitte mit einer Mailadresse versehen (gerne auch verschlüsselt, z.B. [ät], punkt). Die Gewinner werden in der Woche nach Beendigung der Verlosung hier im Blog veröffentlicht. Diese haben dann eine Woche Zeit, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Sollte dies nicht geschehen, wird der Gewinn erneut verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

3. Dezember 2017

Freebie: Einkaufsliste für Weihnachten | Freebie: Shopping List for Christmas

Es ist Sonntag und ich mache mir gerade Gedanken, wer welches Geschenk von mir zu Weihnachten bekommt. Damit ich - wenn ich in der Stadt zum Shoppen unterwegs bin - auch keinen vergesse, habe ich mir eine kleine Liste angelegt, in der ich alle und alles eintragen kann.

It's Sunday and I'm sitting around trying to figure out what go buy for Christmas. I started a little list, so I don't forget anything important while shopping.



Meine praktische Liste könnt ihr euch bei dem Download-Button runterladen, ausdrucken und zweimal so falzen, dass die leeren Seiten innen liegen. Schon habt ihr ein kleines Booklet für die Handtasche, in das ihr alle Weihnachtswünsche für eure Liebsten eintragen könnt.

If you like the list, download it, print it out and fold it twice (the white pages are on the inside). It's so easy to get the little booklet for your purse, where you can write down the gifts for all your beloved ones. It's in German but here's the translation: Weihnachtsgeschenke - Christmas gifts, erledigt - done, Name - name









Übrigens: Ich führe eine ähnliche Liste das ganze Jahr über online bei Trello. Immer wenn mir eine Idee für ein Geschenk kommt, kann ich sie eintragen. Vor Weihnachten und Geburtstagen stehe ich dann nur selten ohne Idee da. Mal abgesehen von meinem Freund; den zu beschenken finde ich immer wieder schwierig. Er gehört zu den Online-Shoppern. Wenn er etwas sieht, kauft er es mit ein paar Klicks. Häufig zumindest. Aber das macht das Schenken ziemlich schwierig. Und unserem Sohn fallen ziemlich häufig neue Sachen ein, die er dringend braucht, so bin ich häufiger mal am Korrigieren, Streichen und Ändern. Aber wahrscheinlich sind die meisten Kinder so. 

BTW: I have a list like this on Trello all year long. Every time I have an idea for a gift, I write it down. It prevents me from not knowing what to give for Christmas or Birthday. Well, except of my boyfriend. It's pretty difficult to get him a gift. He's one of those online shoppers. Every time he needs something, he orders it online. That makes gifting pretty difficult. And our son has a constantly changing wish list. So, I have to change his wish list quite often.



Wie gefällt euch die Idee des kleinen Booklets? Werdet ihr die Liste nutzen? Zeigt sie ruhig auf Instagram und markiert mich. Ich schaue mir gerne eure Bilder an.

Die Motive mit den Weihnachtskugeln sind übrigens auch aus dem ersten Layout für die Rupert-Stoffe. Bei der Stoffauswahl sind sie rausgefallen, aber für die Liste finde ich sie wunderschön.

Dann wünsche ich euch noch einen schönen ersten Advent!

Verlinkt zu Johannas weihnachtlicher Blogparade. Klickt euch mal rein, dort bekommt ihr noch bis Weihnachten ganz viele Links zu Freebies für Weihnachtskarten, Geschenkanhängern etc. Alles exklusive Designs von Illustratoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

How do you like the little booklet? Will you use ist? If you show it on Instagram, tag me. I love to see how you use my freebies.

The Christmas tree decoration motifs are from my first layout for the Rupert fabric collection. They didn't make it on fabric, but I love them on my Christmas list. 

Enjoy your Sunday!

Kreative Grüße,

30. November 2017

Rupert-Blogtour: Die dritte Woche

Eigentlich ist ja mittlerweile die dritte Woche der Blogtour schon seit fast einer Woche vorbei. Ich habe mir allerdings einen faulen Lenz - bzw. November - gemacht. Ich hatte Besuch von meiner Freundin aus London und wir haben einen German Weihnachtsmarkt besucht, waren shoppen, haben viel Zeit mit quatschen verbracht und waren Allgäuerisch Essen. Und im Vernichten von Schwarzem Tee sind wir beide extrem erfolgreich. War fast so gut wie selbst nach London fahren.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema. Ich möchte mit euch noch einen gemeinsamen Rundgang zu den verschiedenen Blogpost machen, die in der dritten (und finalen) Woche der Blogtour entstanden sind.

Gestartet hat die Woche Dominique von Kreamino mit tollen Weihnachtssternen; die kalorienarme Variante ohne Zimt. Sie hat aus den Stoffen ein Patchwork-Kissen inkl. Miniquilt für den Tisch genäht. Übrigens: Auf dem Bernina-Blog erklärt sie die Technik. So könnt ihr das Kissen einfach nachnähen. Schaut euch doch bitte mal die einzelnen Teile des Quilts an. Sie sind genau aus genau dem gleichen Motiv zugeschnitten und ergeben einen Kaleidoskop-Effekt. Krass, oder?




Jana von Simply January hat mich dann zu einer persönlichen Reise in meine Kindheit mitgenommen. Sie hat ein Kleid wie bei "Unsere Kleine Farm" für ihre Tochter genäht. Kennt ihr die Serie noch? Laura, Mary und ich sind ja fast wie Geschwister aufgewachsen. Jana, das Kleid ist so wunderschön. Und das aus dem Munde einer, die Rüschen nicht immer positiv gegenüber steht. Chapeau!




Cornelia von Mein Tragling und ich hat gleich beide ihrer Kids benäht. Die Tochter hat ein wunderbares Kleid bekommen. Mit Zuckerstandenpaspeln. Ohhh! Und der Sohn hat einen Schlafi bekommen. Da ich schon häufiger Kleider der Blogtourerinnen hier gezeigt habe, habe ich mich für den Schlafi entschieden. Ist Cornelias Sohn nicht zuckersüß und frech zugleich? Ich wünsche dir ganz schöne Träume in deinem neuen Schlafi, kleiner Frechdachs!



Donnerstag hat dann meine Lieblings-Nähnachbarin von Näh-Connection übernommen und ihrem Sohn ein Hemd genäht. Ich stehe im Moment in Verhandlungen mit Annika, dass ich mir das Hemd samt Sohn für ein weihnachtliches Fotoshooting ausleihen darf. Sohn und Hemd würden so gut zu meiner Cheyenne passen. Ich fürchte ich werde die Bezahlung (Quarkbällchen) noch irgendwie erhöhen müssen. Hat jemand eine Idee? Eine Flasche Wein für die Mama fällt gerade weg ...




Catharina von Madame Blanc hat gleich alle Frauen der Familie in Rupert gehüllt. Kleider für die Töchter und einen Rock für sie selber. Catharina, vielen Dank für den schönen Text dazu. Bei den ersten Zeilen bin ich hier knallrot angelaufen. Wer wissen will, was sie geschrieben hat um mich in rot zu sehen, muss sich wohl mal reinklicken. Außerdem hat Catharina mich noch auf eine andere Idee gebracht. Und ja, ich werde sie umsetzen. Um Nikolaus herum erfahrt ihr mehr. Versprochen.

UPDATE 09.Dezember: Das mit dem "um Nikolaus herum ..." habe ich doch nochmal geändert. Am 07.12. war ich spontan bei Kugelig im Adventskalender. Und die im vorherigen Absatz erwähnte Idee verrate ich euch am 13.12.




Den Abschluss der Blogtour bildet eine Papier-Bastelidee mit den Rupert-Stoffen von Sabine alias I'm Sew Happy. Sie hat die Stoffe auf Kartenrohlinge geklebt und die Ränder abgesteppt. Wir hatten den Abend vor der Sew in Würzburg gemailt und sie hat sich spontan (Yeah!) zum Mitmachen entschieden. Am nächsten Tag hat sie die Stoffe erhalten und direkt vor Ort verarbeitet. Meine Mama fands so toll, dass sie auch genau solche Karten gebastelt hat. Die bekommen jetzt alle Verwandten und Freunde.



Danke, danke, danke: An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an all, die bei der Rupert Blogtour teilgenommen haben! Vielen Dank für eure tollen Inspirationen, für euren Einsatz, für eure Ideen und Engagement! Und vielen Dank dass euch meine Designs so gut gefallen. 

Wo bekommt ihr nun die Rupert-Stoffe? Hier nochmal die Shops, wo ich sie entdeckt habe:
Nähzauberei
Engelsliebe
Das hüpfende Komma
DaWanda
Brittschens
Stoff Wichtelino

Die Plotterdateien mit Rentieren, Kardinälen und dem Schneemann bekommt ihr in meinem Shop bei

Makerist

Jetzt interessiert mich aber noch ein Punkt: Welches ist euer Lieblingsprojekt? Ist es eine Tasche? Ein Kleid? Oder seid ihr Papierbastler und euch gefallen die Weihnachtskarten am besten? Ich freue mich über eure Kommentare.

Kreative Grüße,


18. November 2017

Rupert-Blogtour: Die zweite Woche

Ich bin ja immer noch völlig betrunken von so vielen tollen Ideen aus den Rupert-Stoffen. Schaut mal, was die "Blogtourerinnen" diese Woche alles gezeigt haben.

Gestartet hat am Montag Kathi von Kathi's Nähwelt in einer Art "Erkältungs-Notfall-Kooperation" mit ihrem Mann. Da die komplette Familie krank war, musste ihr Mann beim Fotografieren helfen. Ich glaube beim Blogposts hat er ebenfalls mitgeschrieben. Genäht hat Kathi - wohl ohne Hilfe des Mannes - einen Weihnachtskalender. Die Anleitung (inkl. einem Supertipp für die standfeste Füllung) findet ihr in ihrem Blogpost. UPDATE: Kathi hat für ihren Sohn auch noch ein Rupert-Hemd genäht. Schaut mal hier. Jetzt passt er perfekt zum Adventskalender ... ;-)




Dienstag hat Johy von Johy's Bunte Welt übernommen und einen hammergeiles Kleid für ihre Tochter genäht! Warnung an alle Jungsmamas: Schaut euch das lieber nicht an! Das Kleid ist ein Grund für ein weiteres Kind! Nur damit man einem kleinen Mädchen mal genau so ein Kleid anziehen kann ... Sogar unser Sohn fand die Farbkombi klasse. Tragen wollte er "sowas" trotzdem nicht. Dabei hatte ich ihm als Bezahlung sogar einen Lego-Technik-Truck versprochen. Wollte er trotzdem nicht. Pfff, dann halt keinen Lego-Technik-Truck ...




Veronika von Tag für Ideen hat ganz wunderbare Wohnaccessoires aus den Rupert-Stoffen genäht. Und falls euch das große runde Kissen genauso gut gefällt wie mir, den Link zum kostenlosen Tutorial findet ihr ebenfalls bei Veronika im Blogpost. Klickt euch mal rüber. Tolle Stockings samt Verlinkung zum Tutorial bekommt ihr nämlich auch zu sehen. Stockings finde ich ja grundsätzlich toll, seit ich vor 20 Jahren als Austauschschülerin in den USA war. Dort sind die Wohnungen - vor allem aber die Kamine - damit zugepflastert.




Anna alias Annamiarl zeigt euch diese tollen Untersetzer. Durch ihre Größe - und auch die Art wie Anna sie fotografiert hat mit dem kleinen Keksteller - erwecken Sie ein wenig den Eindruck eines großen Mug Rugs, also eines Untersetzers für Tassen. Das hat etwas sehr unkompliziert Behagliches. Gäste bekommen einen kleinen Teller für die Kekse und eine Tasse. Beides hat dann auf dem kleinen Mug Rug Platz. Sehr praktisch. Sehr weihnachtliches. Sehr gemütlich. Und ich möchte jetzt bitte einen Weihnachtskeks ... 




Die Stoffserie Rupert passt soo prima zu SnapPap. Das hat Christiane von Chrissibag uns am Freitag mit ihren Taschen gezeigt. Und die Tasche mit der gebogenen Öffnung finde ich eh klasse. So eine hatte ich schon mal bei Annika gesehen, nur aus einem anderen Stoff. Bei ihr bekommt ihr auch das Schnittmuster für die Senna-Tote. Na, kleine Täschchen mag ich sowieso am allerliebsten. Ist das Exemplar mit dem SnapPap-Aufnäher nicht total süß?!




Letzte Woche habe ich dann auch endlich ein weiteres Projekt mit Rupert-Stoffen fertig genäht. Eigentlich wollte ich sie ja schon vor einigen Tagen genäht haben und beim Oktober-Sew-Along von Greenfietsen verlinkt haben. Das Oktober-Thema war "Mein Stoffdesign". Ey, das war MEIN Thema!!! Und ich habe es nicht geschafft ... Shame on me! 

Das Novemberthema lautet jetzt "Weihnachten". Wie praktisch. So kann ich die gleiche Tasche einfach einen Monat später verlinken:





Am Montag startet dann die dritte - und letzte - Woche der Rupert Blogtour. Ich bin schon sososo gespannt was wir dann alles zu sehen bekommen. 

Hier noch die versprochene Liste mit Shops bei denen ihr die Rupert-Stoffe kaufen könnt:
Nähzauberei
Engelsliebe
Das hüpfende Komma
DaWanda
Brittschens
Stoff Wichelino

Wenn ihr einen Shop kennt oder selbst besitzt, der die Stoffe führtt, meldet euch bei mir. Ich verlinke sehr gerne.

Nun wünsche ich euch ein schönes Restwochenende. Genießt das schlechte Wetter doch einfach an der Nähmaschine. ;-)

Kreative Grüße,